Fuchs und Henne – Brettspiel Klassiker

Spieler: 2
Dauer: 20 Minuten
Alter: 6 Jahre
Verlag: Piatnik
Jahr: 11. Jhd.
Genre: Strategie
Preis: sehr günstig

Das Spiel “Fuchs und Henne – oder Fuchs und Gänse” geht bis ins Mittelalter zurück um das Jahr 1000. Das Spielbrett bietet sich für zwei Varianten des Spiels an. Bei beiden Arten spielen 2 Spieler gegeneinander, wobei einer die Rolle der Gänse einnimmt und einer die Rolle des Fuchses.  Zum einen hat sich das Spiel “Fuchs und Gänse” etabliert.

Regeln “Fuchs und Gänse”

Auf dem Spielbrett werden 18 Gänse platziert (man kann auch mit 17 Gänsen spielen, um die Schwierigkeit für die Gänse zu erhöhen) und 2 Füchse. Sowohl Gänse als auch Füchse dürfen auf dem Spielfeld sowohl nach vor, zurück, seitwärts oder schräg ziehen – also in alle Richtungen, jedoch immer nur 1 Feld.

Die Besonderheit des Fuchses ist, dass dieser auch Gänse schlagen kann, welche anschließend vom Spielfeld genommen werden. Gänse können aber keine Füchse schlagen. Ziel des Spieles der Gänse ist es, dass der Fuchs von den Gänsen eingekreist werden kann. Der Spieler Fuchs versucht stattdessen, dass die Gänse keine Möglichkeit mehr haben, einen Fuchs einkreisen zu können.

Regeln “Fuchs und Henne”

Im Unterschied zu Fuchs und Gänse ist das Spielziel der Hennen nicht, den Fuchs einzukreisen, sondern mindestens 9 Hennen in den Stall des Fuchses zu bringen. Sind nur mehr 8 Hennen im Spiel, so hat der Fuchs gewonnen, gelingt es den Hennen 9 in den Stall zu befördern, so haben diese gewonnen.

“Fuchs und Henne” ist in jeder Spielesammlung ebenfalls vertreten, für jene, die eine noch preisgünstigere Variante mit mehr Spielen wünschen.